Gallery FASHION vereint Stabilität mit Veränderung

Piu & Piu erwärmt die Herzen
November 28, 2019

Gallery FASHION vereint Stabilität mit Veränderung

Ende Januar kommt die Gallery FASHION wieder nach Düsseldorf, der „Mutter für internationales Fashionbusiness in Deutschland“, wie es von Ulrike Kähler in einer Pressemitteilung heißt, Managing Director des Veranstalters Igedo Company und Project Director. Während der Standort für Stabilität steht, signalisiert das neue Logo der Gallery FASHION Veränderung. Die Gallery FASHION positioniert sich damit auch visuell als Schwestermesse der Gallery SHOES. „Gallery FASHION hat das gleiche Potential wie Gallery SHOES. Auch, was eine vollständige Auslastung des Areal Böhler mit möglichen zusätzlichen drei Leichtbau-Hallen angeht“, sagt Ulrike Kähler.

Während die International Fashion Trade Show zwischen dem 25. und 27. Januar auf dem Areal Böhler stattfindet, wird das Showroom Concept sogar vom 24. bis zum 28. Januar durchgeführt. Hierbei wird Facheinkäufern und Ausstellern eine „smarte, temporäre Alternative zu längerfristig angemieteten Showrooms“ geboten, die es ermöglicht, „komprimiert zu arbeiten und gleichzeitig Kosten, Aufwand und Zeit zu sparen“, wie es von den Veranstaltern heißt.

Das Angebot von International Fashion Trade Show und Showroom Concept wird zudem durch ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt. Kollektionspräsentationen, Panel-

Talks und Vorträge werden ebenso die Besucher anlocken wie die Trend-Area in den Alten Schmiedehallen. Dort werden beispielsweise Trendexpertin Karolina Landowskivon Fashion Trend Pool und Igedo Fashion Director Alexander Radermacher am 26. Januar über die wichtigsten Orderthemen der Womens- und Menswear referieren.

Foto: Gallery FASHION

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.